Tippen Sie auf das Bild zum vergrößern

Abbildung/Farbe kann abweichen

40 %3

Artelac Augentropfen

nur 4,55 €

statt 7,59 €

UVP 1  7,59 € 45,50 €/100 ml Inkl. 20% MwSt., zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar
Ab 55€ Warenwert erfolgt Ihre Lieferung versandkostenfrei!
  • 10 ml Augentropfen
  • Dr. Gerhard Mann
  • PZN 04348183
  • Augentropfen
  • ArzneimittelArzneimittel

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Beipackzettel herunterladen

Alle Packungsgrößen:

  • Produktbeschreibung
  • Kundenmeinungen
    (0)

Produktinformationen

Artelac® Augentropfen - Unser Klassiker bei trockenen Augen

Artelac® mit Hypromellose bietet bewährte Befeuchtung seit über 20 Jahren. Die Augentropfen haben sich vor allem bei leichterer Symptomatik und für die Befeuchtung des Auges zwischendurch bewährt.

Artelac® Augentropfen Vorteile

  • Zur Befeuchtung des Auges
  • Dünnflüssig und gut tropfbar
  • Einfache Anwendung in der bekannten Tropfflasche
  • Zur Befeuchtung harter Kontaktlinsen geeignet

Tränenersatzmittel, Kontaktlinsenbenetzungsmittel.

Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung von Austrocknungserscheinungen der Horn- und Bindehäute (Trockenes Auge) durch Tränensekretions- und Tränenfunktionsstörungen, infolge lokaler oder systemischer Erkrankungen sowie bei mangelndem oder unvollständigem Lidschluss, was sich z. B. in Augenbrennen, Fremdkörpergefühl und Lichtscheu bei Wind, Hitze und Ermüdung äußern kann. Zur Benetzung und Nachbenetzung weicher und harter Kontaktlinsen.

Mögliche Gründe für trockene Augen

Alter
Durch Hormonumstellungen und mit zunehmendem Alter leiden besonders Frauen an einer nachlassenden Tränenproduktion, deren Symptome durch eine künstliche Befeuchtung des Auges gelindert werden. Artelac® steht für eine einfache Anwendung. Das Eintropfen mit der Artelac® Tropfflasche lässt sich leicht umsetzen!

Umwelteinflüsse
Heizungsluft, Klimaanlagen, aber auch Rauchen und Feinstaub haben Auswirkungen auf den Tränenfilm. Dies können Belastungen, wie Symptome eines trockenen Auges sein.

Häufige Fragen und Antworten

Was sollte beachtet werden, wenn Artelac® zusammen mit anderen Arzneimitteln eingenommen wird?
Falls Sie zusätzlich andere Arzneimittel am Auge anwenden, sollte zwischen den Anwendungen der verschiedenen Präparate ein zeitlicher Abstand von ca. 15 Minuten eingehalten werden. Artelac® sollte stets als letztes angewendet werden, damit die Verweildauer und somit die Wirkung nicht verkürzt wird.

Kann Artelac® in Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden?
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Die Anwendung von Artelac® während der Schwangerschaft oder Stillzeit sollte nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko Abwägung durch den Arzt erfolgen.

Kann Artelac® die Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen beeinflussen?
Da dieses Arzneimittel, auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch, kurzzeitig durch Schlierenbildung die Sehleistung und somit das Reaktionsvermögen beeinflusst, sollten Sie in dieser Zeit nicht am Straßenverkehr teilnehmen, nicht ohne sicheren Halt arbeiten und keine Maschinen bedienen.

Wie ist Artelac® aufzubewahren?
Artelac® sollte nicht über 30°C gelagert werden. Die Augentropfen dürfen nach Anbruch nicht länger als 6 Wochen verwendet werden.

Pflichtangaben:
Artelac® Wirkstoff: Hypromellose. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung von Austrocknungserscheinungen der Horn- und Bindehäute (Trockenes Auge) durch Tränensekretions- und Tränenfunktionsstörungen infolge lokaler oder systemischer Erkrankungen sowie bei mangelndem oder unvollständigem Lidschluss, was sich z.B. in Augenbrennen, Fremdkörpergefühl und Lichtscheu bei Wind, Hitze und Ermüdung äußern kann. Zur Benetzung und Nachbenetzung von harten Kontaktlinsen. Warnhinweise: Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Enthält Phosphate. Packungsbeilage beachten. Apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik GmbH, Brunsbütteler Damm 165-173, 13581 Berlin (Stand: Juli 2017)

Wie werden Artelac® Augentropfen angewendet?

  1. Kopf nach hinten neigen. Mit dem Zeigefinger einer Hand das Unterlid des Auges nach unten ziehen. Mit der anderen Hand die Tropfflasche senkrecht über das Auge halten (ohne das Auge zu berühren) und 1 Tropfen in den herunter gezogenen Bindehautsack eintropfen.
  2. Schließen Sie das Auge langsam und bewegen es hin und her, damit sich die Flüssigkeit gut verteilen kann.
  3. Vorgang ggfs. beim zweiten Auge wiederholen.

Harte Kontaktlinsen können direkt mit Artelac® befeuchtet werden. Weiche Kontaktlinsen vor dem Tropfen entnehmen und nach 15 Minuten wieder einsetzen.

Hinweise

  • Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
  • Enthält: Phosphate
  • Bitte Packungsbeilage beachten!

Was beinhalteen Artelac® Augentropfen?

Wirkstoff je 1 ml Augentropfen:
3,20 mg Hypromellose

Sonstige Bestandteile: Cetrimid, Dinatriumhydrogenphosphat-12-Wasser, Natriumdihydrogenphosphat-2-Wasser, Sorbitol, Dinatriumedetat-2-Wasser, Wasser für Injektionszwecke

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung
Wie bewerten Sie Artelac Augentropfen?
  1 2 3 4 5
Bewertung
Produkte aus der Kategorie
Bestens erreichbar
Wir sind erreichbar per E-Mail, Telefon, Fax oder per Post.
Versandkosten
Versandkostenfrei ab 55,00 Euro Bestellwert
Lieferung
Sie erhalten Ihre Bestellung schnell und sicher direkt nach Hause
Sicher einkaufen
Finden Sie die zu Ihnen passende Zahlart.
Kontakt

Haben Sie Fragen oder Probleme?

Dann rufen Sie uns an

Mo. - Fr. 10:00 - 18:00 Uhr

Sa. 10:00 - 13:00 Uhr

Telefon: 0 0800 55551100

(kostenfrei aus dem österr. Netz)


Schreiben Sie uns eine Nachricht

Fax: +49 30 419 50 822

E-mail: service@pharmeo.at

Zahlungsarten
Versandarten
Zertifikate
  • dimdi Logo
  • Logo bdva